Schlagwort-Liste: Fingerskatebordbahn - Finger Skatebordbahn - Finger Skatebahn - Finger Skatebord - Finger Skate Bord Bahn - Skatebord Bahn

 

 

 

titel

 


Ferien -
da wollte ich doch mit meinem Opa zusammen eine Half-Pipe basteln!

Also habe ich mir aus dem Internet Bilder beschafft und in den Ferien mit zu Opa genommen und vorgestellt. Dann hatten wir auch bald eine Idee, wie man so was bauen kann.
Los gings, zuerst einmal mussten wir eine Sperrholzplatte, so etwa 6mm dick, im Baumarkt kaufen. Dann wurde auf Papier die Form der Bahn entworfen (eine Hälfte) und auf Pappe als Schablone gebracht (kann man dann einfach auf das Sperrholz legen und mit einem Bleistift nachmalen - und die Teile sind so immer gleich).
Das sah dann ungefähr so aus:
h-pipe-schablone

Funktionieren sollte es so:
Die aus dem Sperrholz ausgesägten Teile sollten dann nebeneinander auf eine Grundplatte geleimt werden. In die Rundung wird Pappe geklebt und schon hat man eine Half-Pipe -
leichter gesagt, aber dann doch ganz schön aufwendig!
h-pipe-schema

Und es hat funktioniert
So sieht es dann aus:
half-pipe


Weil es so gut ging, haben wir gleich weitere Teile gebaut.
Etwas die Schablone verändert, entstand das folgende Teil:
viert-pool1_schablone viert-pool1

Und weitere Teile
(zusätzlich wurden hier noch Aluminium-Stangen angebracht).
schraege uebergang

Auch meine kleine Bahn haben wir noch vervollständigt. kleine Bahn


Solche Bahnen kann ich nun zusammenbauen Bahn3


Da wir das recht schnell zusammengebaut hatten, dachte ich dann an einen Pool - das war dem Opa zu kompliziert und er schlug vor, zuerst mal einen Viertel-Pool als Probe zu bauen.
Das ist natürlich sehr kompliziert, da die Pappe nun eigentlich in zwei Richtungen gebogen werden müsste - das geht nicht. Also muss man so kleine Stücke, wie Apfelsinen-Stücke (von innen), zusammensetzen.

Als Schablone wurde das schon vorhandenen Teil verwendet, die nun im Viertel-Kreis aufgestellt wurden. Dazu folgende Skizze: Viertel-Pool-Schema

Und so sah es dann im Rohbau aus ...

Viertel-Pool Rohbau

...

Viertel-Pool1

... und so fertig.

Viertel-Pool1

Das war jedenfalls ein ganz schön schwieriges Arbeiten, denn die Pappstücke mussten so geschnitten werden, dass sie immer zur Hälfte auf den Sperrholzteilen auflagen - da passte Nichts so einfach!
Man sieht aber, dass es gelungen ist, für einen Pool langte nun die Zeit nicht mehr (das Sperrholz war auch alle) - dann beim nächsten Mal!

Immerhin hat das Sperrholz für alle diese Teile gereicht (kostete etwa 10EURO), da man Pappe sicher hat (Mutti kann bestimmt auf einen Schuhkarton verzichten) und Weißleim vielleicht auch, ist das wesentlich preiswerter, als wenn man die Dinger kauft!
Nun werde ich sicher zur Vervollständigung noch einige Bilder an den Teilen anbringen (nicht mit Weißleim auf die Pappe, da ist Wasser drinn, dann wellt sich die Pappe!).

Na ja, ein wenig Werkzeug braucht man auch: Stichsäge (oder Handsäge (Fuchsschwanz) und Laubsäge - ist anstrengend, gibt aber Körner), Feile, Sandpapier, kleine Nägel, Hammer, eventuell Schraubzwingen (ein kleiner Schraubstock ist auch nicht schlecht).

Meinungen


Wenn Ihr Fragen habt, dann bitte an:

w.OdE@gMx.de     (alles klein geschrieben!)

(oder an meinen Opa, der schickt das auch weiter)

skatboard skatboard_ani

Johann